Von der Wachtlbahn: Eine verschwundene Kleinindustrie zwischen blau-weißen und schwarz-gelben Grenzpfählen

Ein Stimmungsbild, 1869 in der Wacht, beim k. k. Nebenzollamt Kiechlsteg II. Classe:[1] … ist seit langer Zeit in ein österreichisches Zollhäuschen oder Grenzwacht umgewandelt worden, und beherrscht in hoher Lage die stille abgeschiedene Gegend. Die enge Aussicht ist es aber kaum, die dem Orte seine Beliebtheit verschaffte, sondern eher der gute Keller, den die Wirthin als vorgeschobener Posten an der äußersten Grenze des Weinlandes [die gefürstete Grafschaft Tirol] sorgsam zu hegen und zu pflegen weiß. Die Gäste, die da...

Nach Israel und wieder zurück: Itamar Nussenbaums ORT-Diplom aus Rosenheim, 1948–2016

Historische Dokumente verbleiben häufig nicht an einem einzelnen Ort. Mitunter können sie überraschende Wege gehen. Und immer dann, wenn ein Dokument seinen Zweck erfüllt hat, nicht mehr benötigt wird oder den Besitzer wechselt – immer dann besteht die Gefahr, dass der historische Wert einer Überlieferung nicht (mehr) erkannt wird. Dies kann wiederum dazu führen, dass historische Dokumente in Vergessenheit geraten oder im schlimmsten Fall für immer verloren gehen. Umso erstaunlicher ist die Geschichte der in diesem Beitrag behandelten Quelle, denn...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search